Herkunftsländer-Vortrag: Warum vielleicht auch du aus Afrika flüchten würdest

Wann:
April 27, 2017 um 7:00 pm – 9:00 pm Europe/Berlin Zeitzone
2017-04-27T19:00:00+02:00
2017-04-27T21:00:00+02:00
Wo:
HS 1109
Platz der Universität 3
79098 Freiburg

Gambia, Libyen, Senegal.

Jeder kennt diese Länder aus Schreckensnachrichten: Kinder verhungern, ein Diktator versucht, eine bestimmte Volksgruppe auszurotten…

Dass das nicht das ganze Bild sein kann, liegt auf der Hand. Dennoch scheint die
Ausweitung des Katalogs der “sicheren Herkunftsstaaten“ angesichts der doch wohl bestehenden Missstände fragwürdig.

Mit den aufkommenden Bestrebungen der EU-Staaten, mögliche Partner für einen Flüchtlingspakt ähnlich dem EU-Türkei-Deal ausmachen zu wollen, wird es nun höchste Zeit, einen differenzierten Blick auf die unterschiedlichen Herausforderungen in den verschiedenen Ländern zu werfen. Deshalb haben wir

BUBACARR KOMMA

eingeladen. Herr Komma kommt aus Gambia und arbeitet mittlerweile als Journalist in Deutschland. Nicht nur befasst er sich im Zuge seiner Arbeit intensiv mit der aktuellen politischen Situation in den Ländern Afrikas.

Der Vortrag wird auf Englisch gehalten.

27.04.2017
19:00 c.t.
HS 1009

Gambia is a home for many ethnic Groups. Although each group preserved its own language, music, cultural and traditions, they used to enjoy a very good relationship and live side by side even in inter-marriage. But this changed, at the moment certain tribes complained about being marginalized and targeted by the new Barrow led government.

Let’s get an insight in the current structure of the Gambian society and it’s actual issues by the Gambian journalist Bubacarr Komma. Further information will also be given about the political situation, especially about the change with the new president and how much change is possible in a state when the administrative machinery remains.