Theorie-Modul

Im Sommersemester wird die Vorlesung “Einführung in das Migrationsrecht” im Umfang von ungefähr zwei Semesterwochenstunden angeboten. In dieser Vorlesung werden die wichtigsten Aspekte des Asyl-, Ausländer-, und Aufenthaltsrechts samt der Grundzüge des Asylverfahrens vermittelt. Die Vorlesung wird mit einem Multiple-Choice-Test (1) abgeschlossen.

Die Ausbildung schließt zudem den nachgewiesenen Besuch der universitären Vorlesungen im Allgemeinen Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht und Europarecht sowie die erfolgreiche Teilnahme an der Übung für Anfänger*innen II („Kleine Übung“) im Öffentlichen Recht ein (2). Sie ist also in der Regel frühestens nach dem vierten Fachsemester abgeschlossen.

 InhaltUmfangLeistungsnachweis
1. Vorlesung "Flüchtlingsrecht"- Nationales Asylverfahren und Europäische Zuständigkeiten
- Allgemeines Aufenthaltsrecht
- Materielles Flüchtlingsrecht
- Einführung ins Verwaltungs(prozess)recht, insbesondere: Rechtsschutzmöglichkeiten für Geflüchtete
- Sozialrecht für Geflüchtete
Zwei SemesterwochenstundenMultiple-Choice-Test
2. Universitäre Vorlesungen- Übung für Anfänger*innen II im Öffentliche Recht
- Allgemeines Verwaltungsrecht
- Verwaltungsprozessrecht
- Europarecht
Je zwei SemesterwochenstundenAnwesenheit